> Gedichte und Zitate für alle: J.W.v.Goethe: Faust I.-Nacht. Offenes Feld 8

2019-09-03

J.W.v.Goethe: Faust I.-Nacht. Offenes Feld 8





Nacht. Offenes Feld

Faust, Mephistopheles, auf schwarzen Pferden
daherbrausend.

FAUST.

Was weben die dort um den Rabenstein?

MEPHISTOPHELES.

Weiß nicht, was sie kochen und schaffen.

FAUST.

Schweben auf, schweben ab, neigen sich, beugen sich.

MEPHISTOPHELES. 

Eine Hexenzunft.

FAUST.

Sie streuen und weihen.

MEPHISTOPHELES. 

Vorbei! Vorbei!

Keine Kommentare: