> Gedichte und Zitate für alle: Hermann Türck: Goethe und sein Faust - Inhalt (1)

2019-10-20

Hermann Türck: Goethe und sein Faust - Inhalt (1)




GOETHE UND SEIN FAUST 

VON 

HERMANN TÜRCK




Inhalt.

Vorwort

1. Goethes Kindheit und Knabenalter. Vorbereitende
Erlebnisse. Puppenspiel und Volksbuch vom Doktor
Faust. Natursinn und religiöse Entwicklung. Agrippa
von Nettesheim. Erste Liebe 

2. Goethe als Student in Leipzig, Universitätsleben.
Auerbachs Keller. Dichterische Versuche. Leicht
fertiges Leben. Todesnähe und ernste Umkehr . . 

3. Goethe als Rekonvaleszent in Frankfurt. Einfluß
der Susanne von Klettenberg. Alchimie und Mystik.
Paracelsus von Hohenheim. Beschäftigung mit Götz
von Berlichingen und Faust 

4. Goethe in Straßburg. Bekanntschaft mit Herder.
Weitere innere Arbeit an „Götz von Berlichingen"
und „Faust". Die Sesenheimer Idylle. Magister
Promotion 

5. Heimkehr. Erste Niederschrift des „Götz von Ber
Uchingen". Wetzlar, Charlotte Buff und die Ent
stehimg von „Werthers Leiden". Die fruchtbare
Frankfurter Zeit. Swedenborg. Erste Lektüre der
Werke Spinozas und Niederschrift des „Urfaust" 

6. Die Übersiedelung nach Weimar. Goethes Freund
schaft mit Karl August. Das unfruchtbare Jahrzehnt. 
Geschäfte und Zerstreuungen 

7. Geschäfte und Zerstreuungen. 
Goethes Liebe zu Frau von Stein. 
Mineralogische, botanische und osteologische Studien.
Lektüre Spinozas mit Herder und
Frau von Stein. Abwerfen der drückenden Last der
Geschäfte und Aufbruch nach Italien 

8. Goethes Verjüngung in Italien. Erneutes 
dichterisches Schaffen. 
„Tasso", „Iphigenie", „Egmont". 
Herders „Gott". Weiterarbeit am „Faust": Hexen-
küche, Wald und Höhle 

9. Heimkehr und Verbindimg mit Christiane Vulpius.
Vollendung des „Tasso". Das „Faust-Fragment".
Freundschaftsbund mit Schiller 

10. Die Ausfüllung der großen Lücke im „Faust". Prolog
im Himmel. Wette. Walpurgisnacht. Vollendung
des ersten Teiles 

11. Eckermanns Gespräche mit Goethe. 
Die Förderung des zweiten Teils von „Faust": Faust am Hofe des
Kaisers. Die Helena-Tragödie

12. Goethes letzte Lebenszeit. ,,Dichtung und Wahrheit."
Die Vollendung des Hauptwerkes. Der sterbende
Faust und seine Rückkehr zu den ewigen Gründen 






Keine Kommentare: