> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Friedrich Spee: Vom heyligen Geist (2)

2020-02-18

Gedichte von Friedrich Spee: Vom heyligen Geist (2)





Vom heyligen Geist

[1.]

Kom heyliger Geist Schöpffer mein/
Besuch das Hertz der Kinder dein/
Mach alle Hertzen Gnaden vol/
Die deine Handt erschaffen wol.

2.

Der du ein Tröster wirst genant/
Ein Gab von Gott herab gesandt/
Ein Brunn der lebt/ ein Lieb vnd Fewr/
Ein Salbung Geistreich/ werth vnd thewr.

3.

O Gab! die siebenfaltig ist/
Zwar du der Finger Gottes bist.
Vom Vatter ein verheißne Gab/
Die wol richt alle Zungen ab.

4.

O Liecht! gib vns Verstandt vnd Witz/
O Fewr! O Lieb! das Hertz erhitz/
O Krafft! gib Krafft dem schwachen Leib/
Gib Krafft die bey vns ewig bleib.

5.

Den Feind von vns treib weit hindan/
Vnd gib den Frieden jederman/
Leyt vns/ führ vns/ zeig vns den Weg/
Halt vns von bösen Weg vnd Steg.

6.

Gib daß wir kennen allermeist
Gott Vatter: Sohn: dich beyder Geist:
Ein Gott/ vnd der Personen drey/
Den Preiß vnd Ehr ohn Ende sey.
Amen.

Keine Kommentare: