> Gedichte und Zitate für alle: J.W.v.Goethe: Klopstock

2020-02-05

J.W.v.Goethe: Klopstock





Klopstock 

[Oktober 1774? —Lavaters , Physiogn. Fragmente I. 241. —Mit einem Kupferstich . . . 

Diese sanftabgehende Stirne bezeichnet reinen Menschenverstand; ihre Höhe über dem Auge Eigenheit und Feinheit; es ist die Nase eines Bemerkers; in dem Munde liegt Lieblichkeit, Präzision und, in der Verbindung mit dem Kinne, Gewißheit. Über dem Ganzen ruht ein unbeschreiblicher Friede, Reinheit und Mäßigkeit

Epigramme, Sprüche, Xenien usw.

Alle Bühnenwerke einschließlich Fragmente


alle Schriften zur Physiognomik

Keine Kommentare: