> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Christian Friedrich Hunold: Trost (24)

2020-03-07

Gedichte von Christian Friedrich Hunold: Trost (24)





Trost

Wird Blitz und Donner nun den Erden-Kreiß erschüttern/
Wenn aller Grimm der Lufft aus schwache Menschen stürmt/
Wenn Felsen/ Berg und Thal vor Gottes Stimm' erzittern/
Und sich der Wolcken Meng' in Wetter aufgethürmt:
So werd ich/ Gütigster/ nach deinem Bogen schauen.
Nichts schöner von Gestalt ist auf dem gantzen Rund/
Nichts süssers in der Noth/ als wie darauf zu bauen/
Nichts unverbrüchlicher/ als Gott/ dein Gnaden-Bund.

Keine Kommentare: