> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Christian Friedrich Hunold: Die stärckste Liebe (15)

2020-03-05

Gedichte von Christian Friedrich Hunold: Die stärckste Liebe (15)





Die stärckste Liebe

Du sprichst/ Unglücklicher/ ich will die Liebe fliehn.
Du hast der Liebe Meer noch lange nicht ergründet.
Wilst du das schnöde Gifft aus keinem Menschen ziehn/
Wie bist du dir so schön/ und in dich selbst entzündet?
Von dieser Liebe trennt den Menschen keine Noth/
Sie dauret biß ins Grab/ und bringt zuletzt den Todt.

Keine Kommentare: