> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Christian Friedrich Hunold: Grabschrifft eines kleinen Hundes (21)

2020-03-07

Gedichte von Christian Friedrich Hunold: Grabschrifft eines kleinen Hundes (21)





Grabschrifft eines kleinen Hundes

Bologne zeugte mich/ das Land beliebter Hunde/
Drum hieß ich auch Jolie und war der Schönen Luft/
Das Glück verschaffte mir so manche süße Stunde/
Maronen, Caffe, Milch/ vergnügten meine Brust.
Zwar Haasen fieng ich nicht/ doch fraß ich solche gerne/
Denn schlieff ich süß und sanfft bey meiner Fräulein ein.
Und gleichwohl konte Dir 1 nie bey dem Abend-Sterne
So wachsam auf der Hut/ als ich im Bellen seyn.
Drey Jungen trug ich letzt/ doch bin ich nicht genesen.
Mein Leser/ lache nicht/ betrachte wer ich war.
Wenn du so artig bist/ als wie Jolie gewesen/
So nimm zur Lagerstatt dir seine Todten-Bahr.

Keine Kommentare: