> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Christian Friedrich Hunold: Ode von der Freundschafft. E.N (26)

2020-03-08

Gedichte von Christian Friedrich Hunold: Ode von der Freundschafft. E.N (26)





Ode von der Freundschafft. E.N

1.

Vergnüget euch ihr eitlen Sinnen/
Wohin euch die Begierde treibt.
Mein Hertz soll einen Schatz gewinnen/
Wo sein Vergnügen ewig bleibt.
Denn mein Gemüthe soll die Freundschaft treuer Seelen/
Zu seiner beständigen Losung erwehlen.

2.

Man mag sich nur bezaubern lassen/
Wo Gold ein schnödes Blendwerck macht:
Wer hier will sein Vergnügen fassen/
Der haßt den Tag und liebt die Nacht.
Nein mein Gemüthe soll die Freundschafft treuer Seelen
Zu seiner beständigen Losung erwehlen.

3.

Und wer sich schnöde Lust will suchen/
Hat sich ein üppig Ziel gesteckt.
Die Tugend heißt mich das verfluchen/
Was ihren Purpur Glantz befleckt
Ach mein Gemüthe soll die Freundschafft treuer Seelen
Zu seiner beständigen Losung erwehlen.

4.

Die Liebe blendet vieler Augen/
Wodurch ein edles Hertz verdirbt.
Da muß man Gifft aus Rosen saugen/
Biß endlich alle Freundschafft stirbt.
Nein mein Gemüthe soll die Freundschafft treuer Seelen/
Zu seiner beständigen Losung erwehlen.

5.

Hier wechseln sich die gleichen Hertzen/
Und so vermählt sich Blut und Blut.
Wo gleiche Lust/ und gleiche Schmertzen/
Da findet man ein edles Gut.
Ja mein Gemüthe soll die Freundschafft treuer Seelen
Zu seiner beständigen Losung erwehlen.

6.

Mein Sinn tritt alle Pracht mit Füssen/
Und sieht das Glück verächtlich an/
Wenn ich das Glücke nur geniessen/
Und wahre Freundschafft küssen kan.
Ach mein Gemüthe soll die Freundschafft treuer Seelen
Zu seinem beständigen Losung erwehlen.

7.

Wo ist die Seele/ die mich liebet?
Welch Hertz schließt mit mir einen Bund?
Hier ist mein Hertz/ das sich ihm giebet/
Beständigkeit legt selbst den Grund.
Denn mein Gemüthe soll die Freundschafft treuer Seelen
Zu seiner beständigen Losung erwehlen.

8.

Die Tugend schmiedet selbst die Ketten/
Und fesselt uns durch ihre Hand.
So hanget Hertz an Hertz wie Kletten/
Und trotzt ein Demant festes Band.
Soll mein Gemüthe nicht die Freundschafft treuer Seelen
Zu seiner beständigen Losung erwehlen?

9.

Verbundne Seele laß dich küssen/
Verknüpftes Hertze küsse mich.
Das Bündniß stehrt unzerrissen/
Du bist auch todt mein ander ich.
Denn mein Gemüthe soll die Freundschafft treuer Seelen
Zu seiner beständigen Losung erwehlen.

Keine Kommentare: