> Gedichte und Zitate für alle: Friedrich v. Spee-Trutznachtigall: Ein kurtz Poëtisch Christ-Gedicht, vom Ochß..... (35)

2020-04-24

Friedrich v. Spee-Trutznachtigall: Ein kurtz Poëtisch Christ-Gedicht, vom Ochß..... (35)





Ein kurtz Poëtisch Christ-Gedicht, vom Ochß, vnd Eselein
bey der Krippen

1.

Der Wind auff lären strassen
Streckt auß die flügel sein:
Streicht hin gar scharpff ohn massen/
Zur Bethlems krippen ein;
Er brumlet hin/ vnd wider
Der fliegend winter-bott/
Greifft an die gleich/ vnd glieder
Dem frisch vermenschten Gott.

2.

Ach/ ach/ laß ab von brausen/
Laß ab/ du schnöder wind:
Laß ab von kaltem sausen/
Vnd schon dem schönen kind.
Vielmehr du deine Schwingen
Zerschlag im wilden Meer/
Alda dich satt magst ringen
Kehr nur nit wider her.

3.

Mit dir nun muß ich kosen/
Mit dir/ O Joseph mein/
Daß futter misch mit rosen
Dem Ochß/ vnd Eselein/
Mach deinen frommen Thieren
So lieblichs misch-gemüß/
Bald/ bald/ ohn zeit verlieren/
Mach jhn den athem süß.

4.

Drauff blaset her/ jhr beyden/
Mit süssem Rosen-wind;
Ochß/ Esel wol bescheiden/
Vnd wärmets nacket kind.
Ach blaset her/ vnd hauchet/
Ahà/ ahà/ ahà.
Fort/ fort/ euch weidlich brauchet/

Keine Kommentare: