> Gedichte und Zitate für alle: Theodor Daeubler- Attische Sonette: An die Heimat (57)

2020-06-04

Theodor Daeubler- Attische Sonette: An die Heimat (57)






An die Heimat

Geliebte Heimat, bleiches Bild im Winde,
Olivenhain in der Zypressen Hut,
Beseeltes Meer, so voll Bestürmungsglut,
Betrau mit Wohllaut mich – zum Angebinde,

Dem eingehändigten dir, fremden Kinde!
Du sinnst wie eine Mutter, leuchtend, gut;
Italia, dirzu strahlt der Stern im Blut,
Sein Hoffen blickt dich an, so bleib gelinde!

Zu hoher Sonne sprossen meine Triebe.
Gesund im Süden, steh ich stark an Wuchs:
Blieb Süße auch Besinnung bloß an Liebe!

Gelänge mir, als Zier des Krönungsschmucks,
Der hell auf deinen schwarzen Flechten ruht,

Keine Kommentare: