> Gedichte und Zitate für alle: Theodor Daeubler- Attische Sonette: An Homer (50)

2020-06-02

Theodor Daeubler- Attische Sonette: An Homer (50)

Theodor Daeubler




An Homer

Gedichteter, noch mächtiger, weil freier
Als der Kronide, Herr im großen Meer,
Umplätschre uns, Besänftiger: Homer,
Dir sei, in Hellas, blauer Tag die Feier!

Drei Musen lobten, zu Apollos Leier,
Der Männer heldenhaften Kampfbegehr,
Athena bracht ihn dem Achajerheer
Und dachte, bei Atriden glüh, gedeih er!

Homer, du hast Achill zur Schlacht erkoren,
Warst seine Stimme durch der Zelte Flucht,
Ein Schrei der Seherin vor Ilions Toren;

Dein Rufen schürte der Verwegnen Wucht,
Die Ruhm, in heilem Sang zum Tod, erkoren:
Dann ruhtest du – wie Meer – in runder Bucht.

weiter

Alle Gedichte der Sammlung "Attische Sonette"

Goethe auf meiner Seite

Keine Kommentare: