> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Philipp v. Zesen: An die tugend-eifrige Engelmund..... (2)

2020-08-27

Gedichte von Philipp v. Zesen: An die tugend-eifrige Engelmund..... (2)



An die tugend-eifrige Engelmund
auf die weise: Träu im lieben/ uam.

1.

Engelmunde/
weil die stunde
mier gönnet ihr gesicht;
so mus ich preisen
mit engel-süßen weisen
ihr tugend-licht.
Dan balde mus ich scheiden.
Ach! was für kurtze freuden
hab' ich bei Ihr! mein sonnenlicht verbleichet.
Engelmunden/ Engelmunden/ Engelmunden strahl entweichet.

2.

Engelmunde
hat die stunde
durch ihren engel-mund/
den man betauet
mit engel-tranke schauet
bis auf den grund/
verzukkert und versüßet.
Ihr süßes sprechen flüßet
wie honigsäum. Nuhn wil sie weichen.
Engelmunden/ Engelmunden/ Engelmunden blikke bleichen.

3.

Engelmunde
sucht die kunde/
die ihr nuhr rühmlich ist.
Hochweise sinnen
befördern ihr beginnen
zu aller frist.
Ihr keusches hertze liebet
den jenen/ der sich giebet
der tugend selbst. Nuhn mus ich scheiden.
Engelmunden/ Engelmunden/ Engelmunden mus ich meiden.

Keine Kommentare: