> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Georg Rodolf Weckherlin: An den hofe (5)

2020-09-06

Gedichte von Georg Rodolf Weckherlin: An den hofe (5)





An den hofe

Rundum.

Glück zu, du hof und du hofleben,
da wenig trauben und vil reben,
da weder wahrheit, treu, noch zucht,
des prachts, lists und betrugs erbsucht,
mit schalkheit und thorheit verweben.
du hof an dem die sünden kleben,
mit allen lastern rund umgeben,
du nest der trägheit und unzucht
glück zu.
dein mund ist mild, dein herz darneben,
stets falsch, will wankelbar umschweben,
du hast vil hofnung, wenig frucht;
darum von dir nem ich die flucht,
und sag dir, freiend jetzt mein leben:

Keine Kommentare: