> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Philipp v. Zesen: Sonnet (17)

2020-09-01

Gedichte von Philipp v. Zesen: Sonnet (17)




Sonnet

Jesus Christ

Durch Buchstaben-versetzung reuchst süß.

Wer ist/ ô Jesu/ Dier auff Erden zu vergleichen?
Dann du reuchst süß und schön/ du edle Rosen-Blüth/
Die Jericho gezeugt/ die immer wohlgeriet;
Den lieblichen Geruch kann Balsam nicht erreichen/
Es muß Dier Libanon und auch Egypten weichen/
Dann Du reuchst süß und schön/ erfreuest mein Gemüth/
So deine starcke Krafft empfindt und nach sich ziht/
Wann Du den süßen West von dier läst auff mich streichen.
Du sauberst mich durchauß und gibst mir solche krafft/
die niemahls hat erweckt der wohlgeschmackste safft;
Dein lieblicher Geruch kann dieses alles machen.

weiter

Gedichte von Philipp v. Zesen

Goethe auf meiner Seite

Keine Kommentare: